Sushifreunde werden neuer assoziierter Projektpartner 

Die Sushifreunde - ein Systemgastronom, der sich auf eine elektrische Belieferung spezialisiert hat, konnte im September 2015 als assoziierter Projektpartner gewonnen werden. Die Art und Weise des Logistikkonzeptes der Sushifreunde ist dabei prätestiniert für den Einsatz eines Elektrofahrzeuges. Viele Stopps und kurze innerstädtische Strecken führten dazu, dass der Partner ab 2016 thüringenweit ausschließlich elektrisch beliefern wird.


 

SMART CITY LOGISTIK präsentiert Projektergebnisse auf der NuFAM 2015

Im Rahmen der Nutzfahrzeugmesse NuFAM präsentiert SMART CITY LOGISTIK unter dem Motto "e transportation is efficient today" auf dem Stand des Konsortialführers DAKO Ergebnisse aus dem Projekt.

 

Ausstellung im Rahmen der Ergebniskonferenz sMobiliTy

Anfang 2015 wurde die Kooperation zwischen SMART CITY LOGISTIK und dem Verbundvorhaben sMobiliTy beschlossen. Das Konsortium sMobiliTy war drei Jahre zuvor angetreten, um mit IT-Lösungen Elektromobilität voran zu bringen und erprobte in einem breiten Feldtest mit insgesamt 75 Fahrzeugen in 12 unterschiedlichen Fahrzeugtypen seine Entwicklungsergebnisse. Im Rahmen der Veranstaltung präsentierte  SMART CITY LOGISTIK im Rahmen der Kooperation elementare Entwicklungsergebnisse. 

  

3. Meilensteintreffen SMART CITY LOGISTIK

Zum 30. Juni 20146 hat das SMART CITY LOGISTIK Konsortium die 3. Projektphase der „Systementwicklung“ erfolgreich abgeschlossen. Das wurde zum Anlass genommen, um Vertretern des Fördermittelgebers durch ein Meilensteintreffen über den aktuellen Projektstatus zu informieren. Die Präsentationen der Konsortialpartner geben nicht nur einen Einblick in die bisher erreichten Projektergebnisse, sondern dienen auch dem Austausch zum Projektfortschritt. Somit sind die Weichen für die weitere Projektarbeit und den Aufbau des Feldtests gelegt.

 

SMART CITY LOGISTIK präsentiert Fahrsimulator auf MS Wissenschaft in Köln

Einer der Zwei vom Projekt entwickelten Fahrsimulatoren machte vom 27.- 30. Juni gemeinsam mit dem Forschungsschiff MS Wissenschaft unweit vom Kölner Dom in Köln Deutz fest. Dieser Anlass wurde vom Projekt genutzt, um den Simulator Vertretern des Projektträges vom Deutschen Institut für Luft- und Raumfahrt (DLR), dem Deutschen Dialog Institut (DDI) sowie dem Verband der Elektrotechnik (VDE) vorzustellen. Das Fahren im Simulator bereit dabei den vielen Schulklassen nicht nur Freude. Zugleich verdeutlicht dieser die Vision und die Besonderheiten des Projektes als Demonstrator und bietet rund 200.000 Besuchern die Chance Elektromobilität in der Logistik live zu erleben.